80 ist und bleibt das neue 60

Betriebsmittel können weiterhin mit bis zu 80 Prozent verbürgt werden. Mit der Erhöhung der Bürgschaftsquoten kam die Bürgschaftsbank vor zwei Jahren dem Wunsch der Finanzierungspartner nach einer besseren Besicherung für Betriebsmittelkredite und einheitlichen Verbürgungsquoten nach.

„Die höhere Absicherung bei Betriebsmitteln wurde seitens der Finanzierungspartner gut angenommen, sodass wir gemeinsam mit unserem Rückbürgen entschieden haben diese Verbürgungsquote nach der Pilotphase auch künftig beizubehalten.“, so Birgit Szöcs, Geschäftsführerin der Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz.

Egal ob Investitionen oder Betriebsmittel, die Bürgschaftsbank gibt gleichermaßen Rückendeckung.