Bürgschaft Premium – schneller geht’s nicht

Beschreibung des Förderprogramms
Bürgschaft Premium sind unsere Bürgschaften speziell für Kreditnehmer mit guter Bonität. Für diese Zielgruppe bieten wir Ihnen als Kreditinstitut eine schnelle Bürgschaftsentscheidung innerhalb von zehn Arbeitstagen nach Vorliegen der vollständigen Antragsunterlagen an.

Wer wird gefördert?
Bestehende Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, Handwerksbetriebe und Angehörige freier Berufe mit guter Bonität (Ausfallwahrscheinlichkeit bis 0,6 %, Rating nach Standard & Poor’s: BB+).

Was wird gefördert?
Bürgschaften können für Investitionskredite oder für Betriebsmittelkredite (Bar-/Avalkredite) gewährt werden.

Wie wird gefördert?
Die Bürgschaftsquote beträgt
•    bei Investitionskrediten maximal 50 %
•    bei Betriebsmittelkrediten maximal 50 %

Bürgschaftshöchstbetrag: 1,0 Mio. Euro

Für die Übernahme einer Bürgschaft werden nach Maßgabe der allgemeinen Bürgschaftsbedingungen ein einmaliges Bearbeitungsentgelt und ein laufendes Bürgschaftsentgelt erhoben. Die genauen Konditionen können Sie hier als PDF-Dokument herunterladen.

Die Kosten für den Kreditnehmer sind im Vergleich zu den üblichen Bürgschaftskosten um die Hälfte reduziert, damit wird dem geringen Ausfallrisiko Rechnung getragen.

Laufzeit
In der Regel 10 bis 15 Jahre, bei Betriebsmittelkrediten/Avalen in der Regel 6 bis 8 Jahre; die Laufzeit darf 15 Jahre (bei baulichen Maßnahmen für betriebliche Zwecke 23 Jahre) nicht überschreiten.

Wo wird beantragt?
Die Antragstellung erfolgt über die Hausbank bei der Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz.